Häufigkeit von Trennungen nach Jahreszeit

23. September 2011 | Von | Kategorie: Beziehungstipps, Ex zurückgewinnen- Wie es gelingen kann (Praxis- Tipps, Strategien, häufige Fehler), Sondermeldungen, Trennung verarbeiten

Wann trennen sich die meisten Paare?

Wir haben im Laufe der Jahre bereits tausende von Ratsuchenden durch den Trennungsprozess begleitet. Dabei haben wir zwei interessante Erkenntnisse gewonnen über die Häufigkeit von Trennungen.

Diese Grafik verdeutlicht, dass es zwei Höhepunkte im Jahr gibt:

nach trennung ex zurück häufigkeit trennung

Trennungen im jahreszeitlichen Verlauf

Trennungen ereignen sich während des ganzen Jahres. Es gibt jedoch zwei Häufungen. In der Vorweihnachtszeit trennen sich besonders viele Paare. An Weihnachten selbst hingegen nimmt die Trennungshäufigkeit für eine kurze Zeit ab. Besonders direkt an Heiligabend trennt sich äußerst selten ein Paar. Spätestens ab Neujahr hingegen schnellt die Zahl der Trennung wieder nach oben, was wir direkt an den Besuchen auf unseren Webseiten ablesen können.

Der zweite Höhepunkt an Trennungen ereignet sich im Frühjahr. Die Sommerferien hingegen spielen auch eine Rolle, werden aber im Allgemeinen etwas überschätzt.

Warum kommt es gerade in der Vorweihnachtszeit und im Frühjahr besonders häufig dazu, dass ein Partner sich vom anderen trennen möchte? Im Herbst und zum Jahreswechsel wird sehr häufig Bilanz gezogen. Besonders das bevorstehende Weihnachtsfest ist für viele Paare eine Belastungsprobe, aber auch ein Zeichen dafür, was einem wirklich wichtig ist. Ist der Mensch an meiner Seite wirklich der, mit dem ich mein Leben verbringen will? Aus unserer Erfahrung lässt sich sagen, dass besonders bei Trennungen, die sich im Spätherbst und Winter ereignen, oftmals eine andere Person im Spiel ist und ein Partner sich neu verliebt hat.

Im Frühjahr hingegen werden sehr häufig Beziehungen aufgegeben, die nicht mehr richtig lebendig waren und wo es an Vitalität und guten Gefühlen füreinander und miteinander fehlte. Wir strotzen vor Lebensfreude und Vitalität und trauen uns viel eher zu, das Leben alleine zu meistern, als es vielleicht im Winter der Fall wäre. Somit handelt es sich bei Trennungen im Frühjahr häufig um welche, die bereits im Winter entstanden sind und sich nun geballt entladen.

Innerhalb der Woche sind Montage die häufigsten Trennungstage. Samstags trennen sich die wenigsten Paare.

Die Chancen, nach einer Trennung wieder den Ex zurückgewinnen zu können, sind nach unserer Erfahrung über das ganze Jahr verteilt gleich. Zwar erreichen uns ca. zwei bis sechs Wochen nach den üblichen Höhepunkten an Trennungen besonders viele Meldungen über erfolgreich wiederhergestellte Beziehungen, das erklärt sich jedoch dadurch, dass es einfach auch häufiger versucht wurde, nach einer Trennung wieder mit dem Partner zusammen zu kommen.

Alles Liebe
Dein Beraterteam

34 Kommentare auf "Häufigkeit von Trennungen nach Jahreszeit"

  1. einfach_ich sagt:

    Laut der Grafik, müsste jetzt dann der beste Zeitpunkt sein, um meine Ex wieder zurückzubekommen (sie hat einen Neuen).

  2. Ullinchen sagt:

    Liebes Beraterteam,

    auch ich möchte DANKE sagen! Ich habe meine Beziehung etappenweise von März bis Mai beendet!
    Wir waren 20 Jahre verheiratet. Im Oktober bin ich auf eure Webseite gestoßen und war sehr froh
    darüber. Vieles habe ich gelernt, schon erahnt und einiges umgesetzt. Meine Wunden sind noch sehr
    tief und müssen noch behandelt werden. Ich fühle mich gut und frei. Mein Ex-Mann holt sich jetzt auch
    Hilfe und ich denke, dass es auch für ihn eine gute Möglichkeit ist mit sich und seinen Gefühlen ins Lot zu
    kommen. Anders wäre es nicht möglich gewesen. Die Zukunft wird zeigen was sich ergibt.

    Ich wünsche vielen Hilfesuchenden den Besuch eurer Webseite!
    Herzliche Grüße

  3. lotte sagt:

    Halli hallo…2 tage bin ich nun auf abstand mit meinem partner gegangen…er hat es Donnerstag abermals und diesmal mit hartnäckigkeit sag ich mal versucht sich von mir zu trennen..ich habe ihn gebeten es mit abstand zu probieren und hab natürlich gleich alles falsch gemacht…ich hab ehrlich gesagt an sich nicht mehr wirklich die hoffnung er würde es sich anders überlegen, aber die kommende zeit soll irgendwis dafür da sein dass er mich im besten falle vermisst und ich, im schlimmsten fall lerne wieder klar zu kommen, denn wir sind 3 jahre und 8 monate ein wir gewesen..wir haben einige probleme und eigentlich ist es trotz verbesserung der Situation wieder zu einem knall gekommen ..ich steh immer wieder auf und tu mein bestes und auch wenn ich nicht wirklich mehr an einen positiven ausgang glauben kann, gibt es in mir dennoch einen futzel an hoffnung der mich es immer wieder probieren lässt…ich komm mir mittlerweile schon ziemlich naiv vor, hilflos, ohnmächtig und ratlos…ich werde nun sehen was die zeit bringt und wenn ich mich nicht verbuddelt hab…ha ha :/ dann werde ich den ausgang hier nieder schreiben

  4. lotte sagt:

    Er vermisst mich, kommt zurück!! Gleich ist er da…ich freu mich

  5. Ela sagt:

    Mein Ex ist am 17.Februar ,den Sonntag nach Valentinstag gegangen…..
    Hatte Ihn zu getextet ,alles mögliche…..
    Ich glaube es war nur psychische Abhängigkeit ! Denn……ich habe meinen Wunsch ihn zu vergessen ans Universum geschickt !
    Was ist passiert ????
    Die haben mir direckt den nächsten geschickt ! Mein Ex hat sich nicht mehr gemeldet .

  6. Nadine sagt:

    Hallo,

    erstaunlich, bin sehr verblüfft über diese realistische Darstellung!!
    Mein mittlerweile Ex-Mann hat sich vor einem Jahr, am 22.12., nach 8 gemeinsamen Jahren und einem gemeinsamen Sohn (zu dem Zeitpunkt war er 9 Wochen alt…) sitzen lassen.
    Er war sofort darauf mit seiner 11 Jahre jüngeren Physiotherapeutin zusammen. Scheinbar noch immer. Genaueres weiss ich nicht.
    Ich war letztes Jahr so schockiert, dass er kurz vor Weihnachten alles hinschmeisst, aber scheinbar hat er da wohl „Bilanz“ gezogen….
    Ohne Worte….

  7. Karl-Heinz sagt:

    Karl-Heinz sagt:
    04.Juni um 18.14

    Hallo,
    Nach 7 Jahren (eigentlich schönen Jahren) haben wir uns am 13.März getrennt.
    Nach einer Migräne Atacke,wo es ihr schlecht ginge,sagte sie ,sie hätte Beziehungsprobleme
    wollte mich aber nicht verlieren. In der Nacht schliefen wir noch eng umschlungen.
    Morgens nach dem Frühstück wurde es ihr wieder schlecht. Sie legte sich in ihr Bett.Ich hielt
    ihre Hand.Sie meinte ,sie wäre mir nicht böse wenn ich jetzt ginge.Hab gefragt was los wäre.
    Sie fühlte sich unter Druck gesetzt und könnte nicht mehr. Bin dann Postwendent gegangen.
    Habe Montags dann noch angerufen wie es ihr geht,es ginge ihr viel durch den Kopf,sie sagt mir
    noch diese Woche bescheidt. Am Mittwoch rief sie mich an .ich sollte am donnerstag vorbeikommen,
    sie sagt mir dann bescheidt was läuft.Wie ich am Donnerstag vorbei kam,hatte sie alle klamotten von mir
    gepackt,es wäre vorbei,keine Liebe mehr,keine gleichen Intressen,auseinandergelebt usw.
    Ich war vorm Kopf gestossen.Hab natürlich auch paar worte gesagt,keine bösen,fühlte mich ausgenutzt,weil
    ich alles für sie getan hatte.
    Mit ihren Kinder hatte ich und habe ich noch ein gutes Verhältnis.Sohn ist mittlerweile 18 J schwerbehindert,sitzt
    im Rollstuhl,die 21 Jahre.
    In der Kontaktsperre von 5 Wochen,habe ich natürlich Analyse gemacht.
    Ihre Mutter war das letzte Jahr schwer krebskrank,ihr Vater war vor einem Jahr gestorben,die Mutter im Januar
    gestorben. Wir haben uns diese Zeit auseinandergelebt ohne es zu merken. Es hatte sich fast alles um die
    Krebskranke Mutter gedreht. Mit der Arbeitsstelle hat sie auch Probleme.
    Nach 5 Wochen kontaktsperre (Ostern) hatten wir den ersten Kontakt über whatsapp,hatte nämlich Geschenke
    für die Kinder ,hab sie aber ihnen geschickt.Wusste nicht ob sie bringen sollte.Es wäre noch meine Kreisäge
    hier. Bin dann eine Woche später hin,um die Kreissäge abzuholen.Sie sagte dann sie hätte an Ostern auf mich gewartet.Am Donnerstag wäre sie bei mir gewesen und wollte mir die Kreissäge bringen.Wäre nicht zu Hause gewesen.Hätte sie eigentlich hinter die Tür stellen können. Wir haben dann über Kinder und andere Sachen
    uns unterhalten,als sie dann anfing ob ich noch in die Tanzschule gehe (da haben wir uns kennengelernnt).
    Hab natürlich ja gesagt.Fing sie mit Beziehungsproblemen an.Seit wir Getrennt wären ging es ihr besser.
    Wollte eigentlich nicht über Beziehungsprobleme reden.Hab mich dann mich tschüss verabschiedet.Sie hat
    scwer abgenommen,ich übrigens auch.
    Habe Zwischendurch mal mit ihr Kontakt gehabt,wie es ihr geht,über whatsapp,natürlich prima.
    Mit der Tochter mache ich Musik, sie ist übrigens von ihrem Vater sexuell mißbraucht worden.
    Ich bin Alleinunterhalter und sie singt bei mir. Es ist ein Vater Tochter Verhältnis,sie vertraut mir.Es ist für sie schwer,da swir getrennt sind. Sie hat mir gesagt bei der musikprobe
    am Sonntag ist Gottesdienst für ihr Oma,ob mitkäme.
    Nach langen überlegen habe ich ja gesagt. Am Samstag vor 14 Tagen habe ich sie abgeholt
    Habe meiner Ex dann gesagt ,das ich am Sonntag mit zum Gottesdienst kommen werde,sie war nicht
    begeistert.Ich sollte nicht mitkommen.War halt nicht so gut für mich einen Rückschlag.
    Wieder Kontaktsperre. Am vergangenen Freitag hatte sie Geburtstag,habe ihr morgens einen Geburtstagsgruss
    geschickt. Nach langen hinunher überlegen,auch bei Anfragen bei einem anderen Beraterteam,ich soll
    ihr ruhig persönlich gratulieren. Das ging ganz schön die Bach hinunter. Sie hat mich empfangen,ob ich mir noch Hoffnung machen würde,hab ihr gesagt ich will dir nur zum Geburtstag gratulieren. Das wars hab was
    anderes erwartet,aber was solls. Hat mich eigentlich nicht so geschockt wie damals. Bin dann gegangen.
    Die Tochter sagte dann zu mir,hab sie später gesehen,sie geht mit der Freundin aus.
    Bin im Moment eigentlich soweit,das ich keine Lust mehr habe,mir das Leben so unötig schwer zu machen.
    Seit der Trennung sind es 12 Wochen her. Habe ihren whatsapp Eintrag vollkommen gelöscht,und mache garnichts mehr und warte bis sie sich eventuell meldet. Jetzt kommt das nächste,am kommenten Sonntag,
    wird ihr behinderter Sohn 18, er erwartet mich natürlich. Ich kann es ihm nicht antun nicht zu kommen.
    Ich werde mich ganz neutral verhalten. 8 Tage später ist das große Grillfest am Grillplatz,mit allen Bekannten,
    Behinderten und Verwandten. Wenn meine Ex es nicht haben will,lass ich es bleiben.
    Mal sehen wie es weiter geht…………………

Schreibe einen Kommentar

Zum Anfang