Ex zurückgewinnen: Die besten Tipps aus 5 Jahren.

20. April 2015 | Von | Kategorie: Ex zurückgewinnen- Wie es gelingen kann (Praxis- Tipps, Strategien, häufige Fehler)
Ex zurückgewinnen: Die besten Tipps aus 5 Jahren. Bitte bewerte diesen Artikel: 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,22 von 5 Punkten, basierend auf 32 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Wenn der Partner geht, bricht für uns innerhalb von wenigen Sekunden scheinbar die ganze Welt zusammen. Fast jeder von uns ist schon einmal vom Partner verlassen worden, denn Trennungen sind heutzutage sehr normal und häufig geworden.

Ex zurück möglich?

Eine Trennung vom geliebten Partner gehört immer noch zu den einschneidendsten Erlebnissen, die ein Mensch erleben kann und nimmt auf einer bekannten Stressskala den zweiten Punkt (direkt hinter dem Tod eines Partners) ein. Viele Menschen möchten nach einer Trennung unbedingt möglichst schnell den alten Zustand wiederherstellen und den Expartner zurück zu gewinnen.

Doch ist es wirklich möglich, nach einer Trennung den Ex zurück zu gewinnen? Und wie sinnvoll ist es? Aus unserer Sicht ist es das wichtigste Ziel nach einer Trennung, dass es DIR schnell wieder besser geht. Viele Menschen handeln nach einer Trennung sehr emotional, voller Energie und Verzweiflung, sie melden sich unkontrolliert beim Partner und sagen Dinge, die sie hinterher bereuen. Häufig wird hier unnützes Porzellan zerschlagen und unterm Strich wird dadurch alles noch viel schlimmer.

Was kannst Du tun und was hilft Dir jetzt?
Wir haben im Jahr 2008 angefangen, unsere besten Tipps zum Thema Ex zurückgewinnen kostenlos zu veröffentlichen. Das Beraterteam hat einen Gratis-Ratgeber zu dem Thema erstellt, den wir kostenlos im PDF- Format zum Download bereitstellen (eine Version für Männer und eine für Frauen):

Version für Frauen (Download hier) Version für Männer (Download hier)

Mittlerweile ist unsere Tipp- und Fehlersammlung immer weiter gewachsen. Neben dem kostenlosen Angebot gibt es einen Ratgeber im Buchhandel (ISBN:978-3037991008), der bereits in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Wir bieten regelmäßig Seminare an und stehen in engem Austausch mit vielen unserer Leser. Die Beraterteam- Community wurde im November 2011 um ein Forum erweitert, welches jetzt schon eines der größten zum Thema ist. Unsere Experten sind bekannt aus Radio, Presse und TV (unter anderem Stern TV). Wir konnten schon vielen Menschen dabei helfen, nach einer Trennung den Ex zurück zu gewinnen.

Wer nach einer Trennung den Partner zurückgewinnen möchte, sollte unbedingt ein folgende Dinge beherzigen:

1. Vermeide die typischen Fehler, die fast jeder Mensch in dieser Situation begeht. Laufe nicht Deinem Partner hinterher. Versuche nicht, ihn zu einer Beziehung zu überreden, indem Du ihm direkt oder indirekt die Vorteile deutlich machst. Und vor allem handle nicht einfach aus dem Bauch heraus, sondern erfahre, welche 9 Fehler Du ab sofort strikt vermeiden solltest und was anderen Menschen dabei geholfen hat, den Partner zurück zu gewinnen.

2. Liebeskummer ist nicht attraktiv. Attraktiv wirkt es, wenn Du eine starke innere Haltung entwickelst, die frei ist von Liebeskummer. Wir haben in unserem kostenlosen Ebook Tipps zusammengestellt, die schon vielen anderen Menschen dabei geholfen haben, schnell aus dem tiefsten Loch herauszukommen und wieder Selbstvertrauen und Zuversicht zu erleben und auszustrahlen.

3. Dein Kontaktverhalten ist jetzt ein ganz entscheidendes Element! Wir empfehlen Dir, den Kontakt zum Partner auf das Notwendige zu begrenzen. Sehr häufig kommt es dazu, dass Dein Partner sich bei Dir meldet, sei es unter einem Vorwand oder weil noch Sachen zu besprechen sind. Die Beraterteam- Strategie zeigt Dir genau, wie Du mit diesen Kontaktaufnahmen umgehen kannst. Mehr dazu findest Du im kostenlosen Ebook.

Lesetipps:

Kostenloses Ebook mit vielen bewährten Tipps zum Thema Ex zurückgewinnen :

Artikel: Was Deine Beziehung lebendig hält
Artikel: Ist es wirklich sinnvoll, den Ex zurück zu gewinnen?

52 Kommentare auf "Ex zurückgewinnen: Die besten Tipps aus 5 Jahren."

  1. René sagt:

    Hallo…
    In der verzweiflung über meine grad zerbrechende ehe . (meine frau will sich trotz schwangerschaft trenben, da sie einen “neuen” hat) bin ich auf diese seite gekommen. Ich habe in der nacht gleich den kostenlosen ratgeber verschlungen…nur würde ich sehr gern das “rettungspaket” ergattern…weiß aber nicht wie ich daran komme…
    Bitte sagt mir wie…vielleicht hilft es unseren zwei kindern in eibe schöne zukunft und mir zu dem partner den ich haben sollte…

    Vielen dank…
    René

    • Andrea sagt:

      Hallo zusammen

      Bin völlig ratlos und sehr, sehr traurig… Mein Partner und ich sind seit 1.5 Jahren zusammen und haben beide Kinder aus erster Ehe. Obwohl bei ihm die Scheidung auf gegenseitigen Wunsch erfolgte, spielt seine Ex-Frau verrückt seit sie weiss dass es mich gibt. Sie treibt ihre Spielchen, lockt ihn mit den Kindern zurück, redet bei seiner Familie schlecht über mich und macht ihm immer wieder ein sehr schlechtes Gewissen damit, dass er bei seinen beiden Kindern sein müsste. Mein Partner leider unglaublich unter der Trennung der beiden und vermisst sie täglich. Nun hat sie tatsächlich erreicht was sie wollte: das Gewissen plagt ihn tatsächlich so sehr, er ist der Meinung dass er sein “neues Leben” nicht geniessen darf, es seine Verpflichtung wäre bei den Kindern zu sein. Mit diesen Gedanken gerät er nun noch komplett ins Wanken da er-obwohl eine gemeinsame Zukunft in einem gemeinsamen Zuhause bei uns ein grosses Thema war, sich nicht vorstellen kann, mit anderen Kindern (meine) unter einem Dach zu leben, seine aber im “Stich” zu lassen. Kurz: auf einmal soll es für uns keine Zukunft mehr geben :-(( Er liebt mich sehr, das weiss ich! Und ich habe in ihm meine grosse Liebe gefunden! Doch scheint mir die Situation so aussichtslos… Was soll ich tun? Wie reagieren? Habe versucht ihm zu erklären dass er ein recht auf das Leben hat, wir uns doch lieben etc. doch er ist gefangen in seinen Vorstellungen. Nun herrscht totale Funkstille, er macht sich seine Gedanken, ich mir meine.
      Es ist leider nicht das erste mal wo es soweit kommt. Beim letzten Mal habe ich gekämpft und er kam zurück. Bei diesem Mal muss ich ihn-so sagt es mir mein Kopf-wohl ziehen lassen? Mein Herz weint und ich vermisse ihn bereits jetzt so unbeschreiblich!

  2. Anne sagt:

    DANKE er ist endlich zurück !!!

    • conny sagt:

      hallo anne,
      herzlichen glückwunsch, kannst du mir vielleicht verraten wie du das geschafft hast? ;-)
      Vielen Dank!

      • Chris sagt:

        Hallo Conny,

        ich habe ihn gerade verloren, Trennung wegen Auslandsaufenthalt auf unbestimmte Zeit wobei er dann nur 1-2x im Monat hier ist und dann das Kind hat.
        Ich verzweifle gerade und kann nur noch heulen.
        Wie hast du es geschafft, ihn zurückzugewinnen?
        Sorry, wenn ich dich so überfalle, aber ich bin total am Ende…
        LG Chris

    • Feenstaub sagt:

      Ich würde auch gerne wissen wie du es geschafft hast liebe Anne!
      :-(

      • Anne sagt:

        Ich kann nur für mich sprechen. Aber eine Kontaktsperre ist auf jeden Fall wichtig. Diese Erfahrung habe ich jetzt sehr oft und nicht nur bei mir gemacht. Kontaktsperren bringen viel:

        –> sie geben Möglichkeit, den Grund für die Trennung zu erforschen
        –> die nötige Zeit, die einzelnen Trennungsphasen zu verarbeiten
        –> die Chance, wieder neu aufzublühen, indem man sich neu entdeckt
        –> und sie regen auch beim Gegenüber zum nachdenken an, weil eine Kontaktsperre auch für sie zuweilen ungewohnt ist

        In unserer Beziehung hatten wir gleich mehrere Probleme. Zu aller erst hatte sich der Alltag bei uns eingeschlichen. Anstatt das richtig anzugehen, war jeder unzufrieden und jeder hat das mit Vorwürfen dem anderen gegenüber kommuniziert. Als wir hier nicht weiter kamen, kam der Rückzug/ die Entfernung voneinander. Das führte am Ende zu einer Beziehung, die keine gute Basis des Vertrauens mehr hatte. Streit und Trennung waren die Folge.

        Mein Partner hatte sich von mir getrennt mit der Aussage, er kann mich nicht mehr glücklich machen, oder anders noch “er liebt mich nicht mehr”. Auch kam unmittelbar danach eine andere Frau ins Spiel. Das ist aber oft, und gerade bei Männern so. Das brauchen sie um sich zum einen vom Trennungsschmerz abzulenken, das Leben neu für sich zu entdecken/ aufzuatmen und zum anderen das Gefühl zu bekommen, wieder der Mann zu sein, der sie selbst gerne sind: bewundernswert und einfach toll. Da ich ihm das in der Beziehung mit unserem Stress nicht mehr geben konnte, weil ich ja den Wald vor lauter Bäumen nicht sah, hat er sich die Bestätigung von der Dame geholt.

        In dem Falle war es komplett in Ordnung. Ich hatte natürlich getrauert und in der Zeit der Trauer hätte es nichts gebracht, mit ihm wieder Kontakt aufzunehmen. Er hätte darin ein weiteres Problem zu den Problemen, die wir eh hatten, gesehen und sich zurück gezogen. Statt dessen habe ich mich zurück gezogen und ihm und der neuen Dame (die wir zu allem Überfluss gemeinsam in der Beziehung noch kennen lernten) viel Glück gewünscht. Was anderes kann man da auch nicht machen.

        Die Beziehung der neuen Dame hielt ungefähr vier Monate. Natürlich hatte er sich in der Zeit auch Gedanken über unsere Beziehung gemacht. Wahrscheinlich hat er mich mit ihr auch verglichen und gemerkt, dass auch unsere Beziehung sein Gutes hatte. Dann hatte ich kurz nach der Trennung mit ihm telefoniert. Der Grund beherbergte eher etwas Organisatorisches, was wir noch zu klären hatten und bei dem Gespräch merkten wir, dass es Spaß macht, miteinander zu sprechen. Denn in der Zeit der Trennung, die ich ausgiebig für mich genutzt habe, hatte ich einiges für mich erkannt, was ich dann auch automatisch im Gespräch und den darauf folgenden Treffen angewandt hatte:

        Ich war ungezwungen, locker, offen und ohne Vorwürfe meinem Ex gegenüber. Anfänglich waren wir noch kurz angebunden aber von mal zu mal waren die Treffen und Gespräche länger. Denn mit dem Organisatorischen mussten wir uns zwangsläufig noch mal wieder sehen. Danach meldete er sich. Auch die Treffen waren ein Prozess der sich einige Wochen hin zog. In der Zeit hat er gemerkt, dass ich wieder die bin, in die er sich anfänglich verliebte und zudem merkte er, dass ich vieles reflektiert habe und Zugeständnisse gemacht habe, die zu einer möglichen Lösung beitragen, sollte es noch einmal zu einer Zusammenkunft kommen.

        Natürlich kam es wie es kommen musste; wir kamen wieder zusammen. Denn vielleicht sagte er, er liebt mich nicht mehr, aber eigentlich kam er in der damaligen Situation, die zur Trennung führte, einfach nicht positiv weiter. Das war der Grund, warum sich sein Herz verschlossen hatte. Meine neue Einstellung hat sein Herz von mal zu mal geöffnet und er entdeckte die Liebe zu mir wieder.

        Was ich in der Zeit der Kontaktsperre für mich getan habe?

        Eigentlich viel. Ich habe angefangen mich wieder mehr mit Freundinnen zu treffen, um ich abzulenken, Reisen gemacht und angefangen wieder ein wenig mehr mein Leben zu lieben, indem ich dem Alltag einen neuen Kick mit Hobbys und neuen Bekanntschaften gab. Auch habe ich für mich nach einer gewissen Trauerphase gemerkt, dass ich zwar trauern kann, es aber besser ist, den Grund für die Trauer sinnvoller für zu nutzen. Und was war der Grund? Die Liebe und die habe ich genutzt. Keine Ahnung warum, aber ich sagte mir, wenn ich schon so viel Liebe für jemanden habe, dann kann ich auch mit einem Lächeln und einer Liebeserklärung ans Leben durch den Alltag gehen. Das klingt bestimmt für viele jetzt komisch, aber für mich schien es – weil ich mir selbst einen Gefallen tun wollte – am Besten. Zumindest besser, als zu trauern.

        Naja, damit gewinnt man eine für sich und dann auch für andere positive Ausstrahlung. Und ohne all die Beziehungsratgeber gelesen zu haben, denke ich, ist es das, was sie meinen. Und so klappt es auch bei vielen.

        Leider endet das Märchen an dieser Stelle nicht. Denn Beziehungsneustart bedeutet Arbeit. Es ist ein Irrglaube, anzunehmen, dass wenn man zusammen kommt, dass alles wieder gut wird. Doch so wie die Rückführung mit Arbeit gekoppelt ist, so ist auch der Halt der Beziehung ein langer und stets fortwährender Prozess. Denn am Anfang ist das Eis noch dünn und das unsichtbare Band zwischen den Neugefundenen noch brüchig. Es bedarf viel Geduld und vor allem Feindgefühl für die Befindlichkeiten des Gegenübers, um die Dinge nach und nach zu stärken. Kommunikation, Humor und ein wachsender Glaube an die Beziehung sind neben Versöhnung sehr wichtig. Bei uns, weil einige Parameter fehlten, war ein wiederholtes Aus der Beziehung absehbar. Denn nicht nur eine Person kann in der Beziehung dazu lernen, es gehören immer zwei. Ebenso zur Arbeit. Ich kann nur jedem raten, es mit der Kontaktsperre trotzdem zu probieren und an die Liebe zu glauben. Wohl aber wissend, dass man für die Rosen, die vom Himmel fallen auch etwas tun muss. Sonst ist ein Beziehungsneuanfang nur von kurzer Dauer und das Gefühl zu sich selbst, dass man nach der Trennung aufgebaut hat, und zwar das der Leichtigkeit, der Schönheit und des Reinen, ist dann schneller kaputt als gedacht.

        Dann ihr Lieben, lieber einen glücklichen Weg als Single wählen, als eine Beziehung führen, wo man am Ende zur Pappnase wird ;-)

        In diesem Sinne sende ich ein großes Lächeln und wünsche jedem ganz viel Glück!

        • Julia_angelina sagt:

          Hallo Anne,

          ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen und er hat mich tief berührt, aber auch sehr geholfen. Er macht mir doch viel Hoffnung. Mein Freund hat sich auch gerade in der letzten Woche nach sechs Jahren von mir getrennt. Ich selbst stecke also auch gerade in diesem “tiefen Loch” aus Trauer, Verzweiflung, Wut. Meine Liebe zu ihm ist unverändert stark, trotz der vielen Probleme, die wir in der Beziehung hatten. Ich werde den Tipp mit der Kontaktsperre auf jeden Fall ausprobieren. Als er sich getrennt hatte, sagte er mir, er wollte von mir nichts mehr hören und ich sollte ihn in Ruhe lassen. Nach vier Tagen hat er sich am Mittwoch das erste Mal telefonisch gemeldet, Donnerstag und gestern dann auch wieder, meinte aber, er wäre froh, das wir nun auf “kumpelmäßiger” Basis miteinander umgehen könnten. Das hat mich natürlich total verletzt und ich habe ihm gesagt, das meine Gefühle für ihn unverändert da sind. Anschließend habe ich ihm das dann auch noch mal in einer E-Mail erklärt. Auf jeden Fall werde ich in jetzt erst mal in Ruhe lassen, mich nicht melden und nicht mehr ständig verfügbar sein, wenn er anruft und irgend etwas von mir möchte. Mal sehen, ob es hilft.

        • blackbeauty sagt:

          Wow…ANNE das klingt wie im Märchen..zu schön um wahr zu sein…wenn ich die Chance hätte, ich würde alles geben und vieles ganz freiwillig anders machen, weil mir jetzt erst bewusst geworden ist, wo unsere Fehler lagen…und was für einen Schatz ich verloren habe…die Geschichte klingt unglaublich..ich werde es auch versuchen mit der KS, noch wohne ich aber mit ihm zusammen…wir waren 7,5 Jahre zusammen…ich hoffe, ich wünsche mir, dass wir noch eine Chance haben ♥

  3. Herzschmerz sagt:

    Viele gute Tipps zusammengefasst!
    Danke

  4. Torsten sagt:

    Hallo ,
    meine Frau ist ca vor 1 Monat von mir ausgezogen u. hat sich hinter meinen Rücken ein Haus ausgebaut u. dass Trennungsjahr beantragt. Jetzt habe ich auch erfahren dass sie schon einen neuen seit ca 3 Monaten hat. Jetzt haben wir einen gemeinsamen Sohn u. haben mindestens 3 mal die Woche Kontakt. Jetzt habe ich bei euch gelesen das man den Kontakt minimieren soll, wenn man seine EX wieder haben will.
    Wie soll ich mich jetzt verhalten, mit Kontakt und wie soll ich mich verhalten wenn wir uns sehen.
    UND noch eine Frage, der kostenlos unser Ebook kann ich nicht öffnen was soll ich tun.
    Vielen Dank
    LG
    Torsten

  5. utami sagt:

    Liebes Beraterteam,

    vielen Dank für eure Ratgeber, die ch nicht mehr missen möchte.
    Ich kann nur allen raten, so schwer wie es fällt, kümmert euch erstmal um euch. Ihr seit die wichtigsten Menschen in eurem Leben, nicht der der gegangen ist.
    Auch ich bin verlassen worden, eigentlich gibt es noch etwas zu klären…
    Aber ich kümmere mich jetzt tatsächlich erstmal um mich und da gibt es einiges zu kümmern. Bindungsangst, Angst verlassen zu werden, mangelndes Selbstvertrauen usw..
    Habt Mut und seit ehrlich zu euch selbst. Wie oft habt ihr vorher selber schon gezweifelt. Wie sehr liebt ihr euch selbst?
    Kämpft erst für euch, dann für den Anderen.

  6. Stefan sagt:

    Hallo!
    Meine Verlobte hat mich verlassen vor fast 3 wochen wir haben auch 2 kinder 7 und 2 ein halb ! Ich liebe die drei so sehr ich kann nicht essen nicht schlafen nur weinen ich würde alles tuen für sie meine liebe ist so unbeschreiblich groß zu ihr. Und habe schon fehler gemacht im versuch sie zurück zu bekommen. Bitte helft mir

  7. Jj sagt:

    Hallo liebes Beraterteam,

    mein Freund hat mich verlassen und sagte bis zum Schluss das er mich wirklich liebt und ich immer die Frau war, die er sich vorgestelt hatte. Ich will die Kontaksperre wirklich aufrecht erhalten. Doch was mache ich, wenn er sich schon nach wenigen Tagen melden sollte? Ihn ignorieren, oder doch antworten?

  8. Elena sagt:

    Hallo liebes Beraterteam

    Ich brauche dringend professionellen Rat. Mein Freund hat mich vor 1
    Monar verlassen, nach einer Woche haben wir uns noch einmal gesehen, es war sehr schön und wir sind in Frieden auseinander. Nach 3 Wochen Kontaktsperre hat er sich wieder bei mir
    gemeldet und wir haben uns am nächsten Tag getroffen und gequatscht. Es wahr sehr schön, beim Abschied konnte ich nicht mehr anmichhalten und habe ihm geküsst. Er hat sich nicht gewehrt, er war nur sehr perplex umd hat verlegen gelacht. Später haben wir kurz noch einmal
    darüber gesprochen, der Kuss hat ihn nich gestört.
    Ich will ihn so sehr zurückgewinnen, nur weiss ich nicht ob da wirklich noch Chancen sind. Er har auch verlauten lassen, dass er mit mir schlafen möchte, hat sich deswegen aber aufrichtig entschuldigt.
    Ich liebe ihn noch so sehr, ist da noch was, oder hat er mich schon abgeschrieben..?

    Bitte helft mir!

  9. carina sagt:

    hallo,
    mein partner hat mich vor zwei wochen nach einer dreieinhalbjährigen beziehung verlassen. es war für mich absolut nicht vorherzusehen und so wurde mir auch der boden unter den füssen weggezogen. natürlich gab es wie in jeder beziehung up and downs, aber nichts grundsetzliches. ich war glücklich und hatte mich mit den kleinen dingen die einen am partner stören arrangiert.
    er erklärte mir unter tränen, dass er sich nichts mehr wünschen würde als mit mir weiterhin in einer beziehung zu bleiben. er kann aber einfach nicht, sein kopf würde alles zerdenken und zerstören, er kann einfach nicht glücklich sein. ich muss vielleicht auch dazu sagen, dass er ein sehr kopflastiger und introvertierter mensch ict der sein herz nicht auf der zunge trägt. er will sich nun seine kräfte sammeln und sich auf seinen neuen job konzentrieren. ich war absolut geschockt habe aber, so gut es ging, sachlich reagiert, war auch geschockt dass er so aufgelöst war, aber ich habe ihn meine sicht der beziehung geschildert und gesagt dass ich ihm zeit gebe seine gefühle zu ordnen und vielleicht professionelle hilfe in anspruch zu nehmen. wir sind nicht im bössen auseinander gegangen.
    ich bin dann recht schnell auf euren ratgeber gestossen und ich muss sagen er ist mir eine grosse stütze dabei mich nicht zu verlieren und ihn anzurufen. nun habe ich schon 2 wochen, gefühlte 2 monate, die kontaktsperre durchgehalten und bin stolz auf mich. ich denke es ist der beste weg. ich überlasse ihm die entscheidung, reisende soll man nich aufhalten. vielleicht findet er den weg wider zu mir.
    vielen dank und allen leidgenossen nur das beste!

    • kleinerose sagt:

      Hallo Carina,

      so geht es mir auch. Wir hatten eine 3,5 jährige super Beziehung. Nach der Trennung von meinem Mann habe ich diesen über alles geliebt und er mich auch. Wir hatten Zukunftspläne und er war verliebt in mich, wie noch in eine andere Frau (das sagte er jedenfalls). Wir hatten so eine innere Verbindung und tiefe Liebe und Zuneigung. Auf seinem letzten Geb. hat er vor allen Leuten gesagt, ich wäre das Beste, was im je passiert ist. Vor meiner Zeit hat er sich um seinen über Jahre erkrankten Vater verantwortlich gefühlt. Als er im Urlaub war, musste er oft abbrechen, um seiner Mutter zur Seite zu stehen, wenn der Vater mal wieder ins Krankenhaus kam. Er hatte sehr viel Stress in letzter Zeit und sich die letzten Wochen zurückgezogen. Sein Vater lebt mittlerweile nicht mehr und seine Mutter fängt auch an, immer häufiger zu erkranken. Ich stand ihm immer Beiseite und habe seine Mutter unterstützt, die vor einigen Wochen eine schwere Bypass-OP hatte. Dadurch glaube ich, hat er sich sehr verändert. Der Mutter geht es aber wieder relativ gut. Wir fuhren vor 3 Wochen für 10 Tage in den Urlaub, da habe ich einen Menschen gesehen, den ich nicht mehr kannte. Ein merkwürdiger Blick, nur noch auf der Liege, alles hat ihn genervt. Schließlich wollte ich die Wahrheit wissen. Unter Tränen hat er mir sein Herz ausgeschüttet. Er hat an nichts mehr Lust. Dinge, die ihm sonst so viel Freude gemacht haben, machen keinen Spaß mehr. Das Leben würde nur noch aus 10 guten Jahren bestehen (er ist gerade 51). Sein Akku ist leer.
      Ich war total geschockt und habe gefragt, was das bedeutet. Er wolle nur noch alleine sein. Die Gefühle zu mir wären nicht mehr so, wie sie mal waren. Ich bin am Boden zerstört, war mir unserer Liebe so sicher.

      Er hat sich getrennt. Es täte ihm unendlich leid, es ist wie es ist. Er könne es überhaupt nicht haben, dass es jetzt so ist wie es ist. Er kann mich zur Zeit nicht kompromisslos lieben. Möchte mich nicht auf einer Warteschleife halten und sagen, warte ne Zeit. Das wäre nicht fair. Er weiß nicht was ist. Er will nur noch alleine sein. Es gibt keine andere Frau, dafür hätte er gar keinen Kopf.

      Ich erkenne diesen Menschen nicht wieder, drehe durch. Es war für uns beide die große Liebe. Ich suche Schuld bei mir. Habe ihm angeboten, auf Abstand zu gehen und auf Nähe und Zuneigung zu verzichten, bis es ihm besser geht. Will er nicht. Er will nur alleine sein. Schreibt mir aber, er möchte Teil an meinem Leben haben und weiter Kontakt zu mir. Er möchte mich aus seinem Leben nicht verlieren.

      Liebe Carina, mir geht es wie dir. Ich weiß keinen Rat.

    • Cathleen sagt:

      Hallo Carina!
      Ich habe gerade deinen Beitrag gelesen und ich glaube fast, das er von mir ist. Mir ist vor einer Woche genau das selbe passiert. Wie ging es bei dir weiter? Kannst Du mir helfen?
      Grüße

  10. Mina sagt:

    Hallo,
    mein Freund(ex) hat mich vor ca einem Monat verlassen. Wir wohnen aber weiterhin noch zusammen da wir gleich zu anfang unserer beziehung zusammen gezogen sind das ist schon 3 jahre her. Die Beziehung ging leider kaputt da ich zu eifersüchtig war. Doch ich liebe ihn noch und will ihn zurück gewinnen doch irgendwie klappt das nicht da er keine Gefühle mehr für mich hat und nur Freundschaf will was soll ich tun, denn irgendwie streiten wir uns weiterhin und ich schaffe es irgendwie nicht mit ihm eine freundschaft aufzubauen da ich ihn eigendlich als partner wieder zurück möchte. was kann ich tun bitte helft mir?

    Danke

    • Liebesperle sagt:

      Hey Mina,
      Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation. Verhalte dich einfach so als wärt ihr in einer wg. Tu genau dass was du gesagt hast was du tun wirst, zbs den Müll nach der Arbeit runter bringen dann mach das auch. Ich würde getrennte Schlafzimmer empfehlen und so wenig wie möglich Kontakt! Und geh einfach von dem schlimmsten aus: er trifft sich mit einer neuen und diese neue ist heidi klum

  11. Juliana sagt:

    Hallo liebes Beraterteam!

    Ich habe vor 4 Monaten jemanden kennengelernt, der 6 Jahre junger als ich ist. Am Anfang dachte ich aufgrund Altersunterschied bleiben wir nur Freunde aber nach 2 Monaten sind wir näher und näher gekommen bis wir uns geküsst haben (nicht geschlafen). Danach haben wir uns geschrieben und telefoniert, aber auf einmal hat sich alles geändert, er hat sich weniger gemeldet, er hat ganz zelten angerufen und beim nächsten Treffen hat er Freunde auch eingeladen. Ich habe 2 Monate so ausgehalten und mich nicht beschwert, aber dann war es soweit und habe ihm ganz klar und nett geschrieben was er wirklich haben will, sollen wir Freunde bleiben oder will er dass wir uns überhaupt nicht mehr kontaktieren? Am nächsten Tag hat er mir geschrieben dass er sehr beschäftigt ist und kann keine Beziehung haben, weil für eine Beziehung muss man sich Zeit nehmen … und weitere Ausreden. Er wollte am Ende dass wir Freunde bleiben obwohl er weiß was ich für ihn empfinde.
    Irgendwie kann ich nicht dieses Angebot akzeptieren, weil ich nicht sehen kann dass er später mit einer andere Frau zusammen ist und ich nur seine Freundin bin, anderseits will ich ihn auch nicht verlieren. Ich mag ihn und möchte dass wir zusammen sind.
    Die Situation ist bisschen kompliziert, wenn wir eine Beziehung hätten, hätte ich jetzt Kontakt abgebrochen, weil ich weiß dass er Distanz haben will. Aber wir haben keine Beziehung gehabt.
    Seit dem er die Freundschaft angeboten, habe ich mich bei ihm nicht gemeldet, bis er nach eine Woche mir geschrieben hat und ganz normal gefragt hat wie es mir geht. Nun weiß ich nicht mehr wie ich mich verhalten soll. Soll ich sein Angebot ablehnen? Soll ich mich ganz normal verhalten, als ob er mir unwichtig ist? soll ich nett sein und im schreiben?

    Ich brauche bitte eure Hilfe und freue mich sehr für eure Antwort.

    Danke und beste Grüße

  12. Ramona sagt:

    Hallo liebes Beraterteam,

    Ich bin jetzt neun Jahre mit meinem Mann verheiratet! Wir haben uns jetzt vor ca. 7 Wochen getrennt, weil ich ihn mit seiner Exfrau und angeblichen Freundin von mir im Bett erwischt habe! Wir haben einen gemeinsamen Sohn miteinander! Ich liebe ihn über alles und will ihn zurück haben! Im Augenblick führt er eine Beziehung mit ihr! Er sagte aber, das ich Schuld daran sei, das er sie niicht los wird, weil ich kurz danach abgehauen bin! was soll ich tun?

  13. Maria sagt:

    Liebes Beraterteam,
    Ich will meinen Ex zurück!

    Ich war 3 Jahre in einer Beziehung, 2 1/2 davon waren glücklich.
    Vor genau 9 Tagen hat er sich getrennt, am selben Abend hat er noch einmal kurz angerufen um mir ” eine gute nacht zu wünschen” darauf habe ich abweisend reagiert und so schnell ich konnte wieder aufgelegt.
    Seitdem bestand garkein Kontakt mehr von beiden Seiten.

    Für mich ist nun die Frage wie gehe ich nun vor?
    Im Gratis-Ratgeber stand halt wie man reagiert wenn er sich meldet, aber was ist wenn er sich nicht meldet?
    Ich weiß dass er denkt, dass ich ohne ihn nichts auf die Reihe bekomme und nur am heulen bin.
    Wie soll er nun erfahren dass es nicht so ist?

    Ich bin dankbar über jeden Rat!
    Liebe Grüße
    Maria

  14. Lisa sagt:

    Hallo Beraterteam,
    mein Freund und ich waren fast 2 Jahre zusammen. Davon waren wir 7 Monate gemeinsam im Ausland, das uns sehr stark verbindet. Vor gut drei Monaten sind wir zurück gekommen und dann begann alles. Er hat begonnen wieder zur Schule zu gehen und ich hätte mein Studium anfangen sollen, das aber aus sehr unglücklichen Umständen nicht geklappt hat und ich somit ziemlich down war-auch wenn wir uns sahen…. In seiner Klasse sind der Großteil Mädchen, einige auch bis zu 5 Jahre jünger als er. Es fing an, dass er ständig an seinem Handy war und er dauernd mit seinen Klassenkameradinnen geschrieben hat, das aber immer heimlich gemacht hat und sein Handy auf Schritt und Tritt dabei hatte, sodass ich ja keine Gelegenheit hatte zu sehen mit wem und was er schreibt. Er traf sich 2 mal in der woche den ganzen Tag zum lernen immer bei der selben Mitschüerin und auf ganz normale fragen wie es war , bekam ich eine pampige Antwort. Es ging dann so weit, dass er mir sagte er hätte keine Zeit und muss lernen, ist dann aber mit ner Freundin shoppen gegangen oder abends mit seinen neuen Freunden was trinken. Bis zu dem einen abend als er es bevorzugte mit dieser bestimmten Mitschülerin einen Film zu schauen, obwohl er wusste dass ich gerade auch daheim sitze und diesen Flm schaue. Er ist danach zu mir gekommen und hat geweint. Ich weiß bis heute nicht warum, er meinte nur weil er so gemein zu mir ist. Mich beschäftigt es natürlich, ob da was gelaufen ist, aber auf meine frage sagte er immer nein das würde er mir und meiner familie nie antun! Ich muss dazu sagen, dass er und mein Vater sich super verstanden und schon einige Pläne für ihre neuesten Projekte hatten. Es war schon fast wie der verlorene Sohn. Ich war in dieser Zeit nurnoch am weinen und wenn wir uns sahen gab es ständig Diskusionen über seine neuen Freunde. Ich meinte zu ihm, dass er mir sie doch mal vorstellen könnte und, dass es dann viel einfacher für mich und für ihn wäre. Aber das wollte er nicht! Ich habe dann mitbekommen, dass er mich vor seiner Klasse verschwiegen hatte, da er ganz entsetzt auf das gemeinsame Bild ,das ich von uns hochgeladen hatte, reagierte. Und echt sauer deshalb war. Er hatte davor so gut wie keine Freunde und ich konnte das sogar verstehen, dass es jetzt am Anfang einfach alles toll, neu und aufregend ist. Aber es ist leider nicht besser geworden. Irgendwann konnt ich nichtmehr und in meiner Wut und Verzweiflung meinte ich es sei Schluss, mit seinem Verhalten habe er alles kapputt gemacht. Er wollte dann reden und wir kamen zu dem Ergebnis eine Woche keinen Kontakt zu haben. Er meinte er würde das nicht aushalten und meinte so dinge wie : man merkt erst was einem wichtig ist wenn es zu spät ist. Und sagte auch er denkt dass wir nach der woche wieder schnell zusammen kommen. Ich hatte echt Hoffnung geschöpft und dachte er hat es Verstanden und jetzt wird alles gut. Nach dieser Woche trafen wir uns und es war ziemlich Verhalten auch meinerseits. Er sagte dann auch irgendwann für ihn ist es nurnoch Freundschaft, wir machen aber einfach weiter wie zuvor- wenn dann müste schon ich Schluss machen! Wir wollten uns dann wieder treffen bzw. er wollte sich ständig mit mir treffen. Machte mir dann aber Vorwürfe, wegen mir zu wenig Zeit zum lernen zu haben. Obwohl ich mich ihm nicht aufdrängte. Ich war jedesmal total am Ende nachdem wir uns gesehen hatten weil es immer so ausging, dass er irgendwo wichtiges hinmusste und ich nurnoch heulend da saß. Er meinte auch er habe noch gefühle für mich, aber er kann kein guter Freund sein mit dem Argument zu wenig Zeit zu haben. Ich beschloss dann dass ich ihn einen Monat nicht sehen möchte, dieser Monat endet in einer Woche. Er war aber der vollen Überzeugung, dass er Weihnachten bei mir zu Hause mit meiner Familie feiern würde, obwohl er nichtmal meinen Vater zurückgerufen hat, mit der Begründung er schämt sich so…… Als ich ihm sagte, er könne Weihnachten nicht bei mir feiern liefen ihm ein paar Tränen übers Gesicht, er hatte sich aber schnell wieder im Griff. Er ist so der Typ harte Schale, weicher Kern. In dem Monat war er trotzdem immer der jenige, der mir schreib, immer Guten morgen und Gute Nacht sagte. Ich versuchte kühl und nüchtern zu antworten. Irgendwann fragte er mich ob es mir besser ohne ihn geht. und ich meinte nur es bringt nichts, wenn ich immer sage wie es mir geht und er nie aussteckt. irgendwann gab ich nach und sagte ihm dass es mir schlecht geht. darauf war seine Antwort: ihm würde es wahrscheinlich auch richtig mieß gehen. Aber er hat einfach keine Zeit um sich Sorgen zu machen. aber wenn er morgens duscht oder abends im bett liegt oder Auto fährt denkt er immer an uns. In der Zeit hatte er mich auch abends mal angerufen und nur geweint, und gesagt wie dumm er war, und dass er die Schule blöd findet. Und dass es ihm grade alles zu viel wird. Auf meine Andeutungen, ob wir es nochmal versuchen sollen und dass doch jeder mal fehler macht, gab er immer kein Antwort. Ich kann ihn ja auch nicht dazu zwingen! Zum Schluss meinte er noch, wenn er dann wieder will, will ich nichtmehr. Seit einer Woche schreibe ich ihm nichtmehr, weil ich seine Spielchen nichtmehr ausgehalten habe. Von einer Freundin habe ich erfahren, dass er was mit ner andern in ner Disco hatte. Das komische daran ist, dass er mir in dieser Nacht noch geschrieben hat. Ich denke nicht dass es was ernstes ist, eher um sich selbst was zu beweisen. Ich weiß nicht ob er das ganze Veranstaltet um sein Ego zu pushen oder sich mich als Hintertürchen aufhält. Für mich passt das alles nicht zusammen. Das letzte, das er mir geschrieben hat war, das er wieder zurück ins Ausland will und er sich überlegt wie er das am besten anstellt. Und er findet es Schade, dass ich mich garnichtmehr bei ihm melde:( Das ganze war vor drei Tagen, seither kam keine Nachricht von ihm. Ich weiß nicht wie ich mich jetzt verhalten soll. Mich melden oder noch warten? Ihm an Weihnachten mein Geschenk geben, das ich soweiso schon für ihn gekauft hatte? achja, er hat noch nichtmal seiner Schwester gesagt, dass wir nichtmehr zusammen sind. Und auch sonst sagt er es niemand, wenn er auf gemiensame bekannte trifft….. ich weiß echt nichtmehr was ich von all dem denken soll. Für mich passt das alles nicht zusammen! Ganz egal kann ich ihm ja anscheinend nicht sein!

  15. Amine sagt:

    Liebes Beraterteam,
    Ich will meine Ex zurück!

    Wir waren seit einem jahr zusammen!
    Es lief wunderschön zwischen uns! Seit 10 tagen hat sie schluss gemach hat aus dem Grund das ihre Gefühle sich verändert haben!
    Ich habe natürlich wie jeder versucht durch reden und so sie wieder zu gewinnen aber hat leider nix gebracht!
    gestern hat sie sich gemeldet und da habe ich die Gelegenheit ausgenutzt
    um sie auf einem abend essen einzuladen.
    Dann waren wir zusammen essen und da haben wir geredet ob wir wieder zusammen kommen können ! Ich habe es gemerkt dass sie noch an mich interesse hat aber es hat lerder nicht geklappt! Ganz am ende habe ich ihr gebeten dass sie sich nicht melden soll und das wir beide keine normale freunde werden können! Ich habe bald klausuren und ich kann mich nicht mehr konzentrieren in mein studium!und ich weiss nicht ob ich es richtig gemacht habe!!!

    Sie war schon damit einverstanden und dann schrieb mir paar stunden später eine nachricht :

    Hey.. Ich wollte dir nur sagen dass ich immernoch sehr starke Gefühle für dich habe und ich mich gestern richtig gefreut habe dich zu sehen auch wenn ich betrunken war. Und ich war sogar eifersüchtig als du mit der anderen getanzt hast. Ich werd dich nie vergessen und bin sehr traurig dass du keinen Kontakt haben willst, aber ich kann das verstehen. Ich werde mich erstmal nichtmal melden damit du mich vergessen kannst und wenn du irgendwann willst dann würde ich mich freuen wenn du dich meldest!

    Soll ich einfach die kontaktsperre weiter machen oder was soll ich genau machen??? Ich will sie nicht verlieren und will mich jeder zeit bei ihr melden!!!

    Ich bin dankbar über jeden rat
    mfg
    Anis

    • kolping sagt:

      Es ist Unsinn an die KS zu glauben. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Nach knapp zwei Monaten KS haben wir uns unverbindlich kurz getrofen, ich habe bei dem Date alles richtig gemacht und es hat sogar danach ausgesehen, dass wir uns bald wieder treffen. Doch Die EX hat sich nicht mehr gemeldet. Ich habe 2 und halb Monaten umsonnst gelitten und gehofft noch alles retten zu können. Und erst jetzt, wo das endgültiges Ende kam, brach ich zusammen und war nur noch am Heulen. Ich glaube nicht wirklich, dass KS etwas bringt. Doch sie bringt schnellere Erholung und räumt die schwarze Gedanken aus dem Kopf. Wenn man die KS doch als rettung verstehen will, wird es für die meisten später sehr schmerzhaft. Vieleicht wird 10% Paare noch einmal einen Versuch vagen zusammenzukommen, doch auch die werden später zerbrechen.

      • Thomas sagt:

        Liebe Beraterteam,

        Hallo an alle anderen, die im selben Boot sich befinden wie ich auch, und aus eigener Erfahrung möchte ich sagen, wie mir die Kontaktsperre (und dazu noch im der selben Wohnung) geholfen hat.
        Die Kontaktsperre soll und darf ja nicht nur dazu dienen, den Expartner zurückzgewinnen (was natürlich nicht klappen muss unbedingt), sondern sich auch für einen selbst – was viel wichtiger ist – genügend Abstand zu erzeugen, um sich aus der Schockstarre über die Trauer hin zu einem aktiven und selbstbestimmenden Ich zu werden, mit neuer Lebensfreude. Was sehr schwierig ist am Anfang, das weiß ich auch. Aber nur dadurch kann man sich lösen und als Nebeneffekt kann der Partner wieder zurückkommen. Bei zwei Trennungen nach harmonischen langjährigen Beziehungen, wo ich der Verlassene war, habe ich erlebt, dass durch den Kontaktabbruch am Anfang der Weg durch die Verarbeitung kürzer ist, und der Partner zurückkommen kann. Mit viel Hinterhergerenne, sich Öffnen und Bitten und Umstimmen klappt es definitiv nicht.
        So schmerzlich das Loslassen ist. Gemeinsames Bett, Wohnen, Tagesablauf, Unternehmungen verlängern das Leid des Verlassenen und der Partner kommt nicht zurück, er wollte doch “die Freundschaft”.

  16. Natalia sagt:

    Liebes beraterteam,
    Ich habe die letzten Tage immer wieder diese Seite durchforscht und mich nun entschlossen auch um hilfe zu bitten.
    Mein Freund und ich waren bis vor kurzem noch ein glückliches Paar. Genau zwei Jahre lang. Im Februar bin ich schwanger geworden und für ihn war das ein schock da wir es nich geplant hatten , zumindest noch nicht jetz. Kinder wollten wir erst in ein paar jahren haben nach dem Studium. Da ich aber nicht abtreiben wollte blieb ich schwanger und mein Freund bei mir. Er hat gesagt das er nicht weis ob er dem gewachsen ist es aber versuchen möchte. Im Verlauf der Schwangerschaft freute er sich sogar richtig auf unseren Sohn er unterstützte mch sehr undunsere Beziehung war toll. Wir sind im Juli zusammen umgezogen haben alles eingerichtet und uns sehr wohl gefühlt. Im Oktober kurz vor der Entbindung wurde er plötzlich sehr reizbar, alles nervte ihn und er ließ manchmal senen Frust auch an mir aus so das wir uns stritten. Bei der Geburt unseres sohnes war er mir eine große Hilfe er war einfach toll und ich so froh das er bei mir war. En paar tage nach dem wir dann zu hause waren fing er an im Wohnzimmer zu schlafen da er meinte er muss ja fit sein um sich auf das Studium konzentrieren zu können. Ich hab mir nichts dabei gedacht und hatte da volles Verständnis für. Eine Woche später fng er an sich mit senen freunden zu treffen und die treffen wurden immer öfter. Manchmal kamm er gar nicht mehr nach hause. Wenn er dann da war dann immer schlecht gelaunt. Unseren sohn hat er kaum gesehen und meinte immer nur alles ist so schwer im Moment. Was genau konnte er nie sagen. Dann wurde ihm meine Nähe unangenehm und er redete kaum noch mit mir. Ich sah ihm an das er sich sehr quält und meinte eines tages das er das nicht tn muss und einfach mit mir reden soll. Wir haben bis jetzt immer eine Lösung gefunden. Dann brach es plötzlich aus ihm raus. Er sei nicht glücklich mit mir und liebt mich nicht mehr so wie früher und das es vielleicht besser ist wenn wir uns trennen. Ich bin nach wie vor einer der wichtigsten menschen in seinem leben und er hat so viel angst davor gehabt mir weh zu tun. Er ist einfach so unsicher bereut aber nichts auch nicht unseren Sohn u nd möchte trotzdem noch so vil mit mir erleben und mich in seinem leben haben. Auch möchte er gern das wir zusammen wohnen bleiben wenn ea ok ist für mich damit wir uns unterstützen können und er möchte ja auch für seinen sohn da sein.
    Ich bin immernoch völlig geschockt von dieser Situation. Ich versteh das gar nicht.er meint vor ein paar monaten war die liebe noch da und er konnte kaum einen tag ohne mich und nun reicht es nicht für eine Beziehung. Am nächsten tag meinte er dann das er jetzt wieder gern nach hause kommt weil wir ja jetzt geredet haben. Zwei tage spater sagte er mir wie toll ich aussehen würde und das er total beeindruckt ist das ich nach der Schwangerschaft jetzt schon wieder so toll aussehe und nd und… Dann schlief er sogar aus eigener Initiative mit mir. Von unserer Trennung erzählt er keinem es gehe ja auch niemanden was an meint er. Die Feiertage haben wir wie üblich mit der Familie verbracht aber auch da tat er so als wäre alles ok. Dann meinte er das er mir keine Hoffnung machen will. Wir reden zwar ganz normal wie auch früher miteinander aber schlafen getrennt. Wenn er ncht zu hause ist meldet er sich und fragt was ich denn mache und wie es uns geht…ich komm mit der Situation nur schwer zurecht versuch es ihm aber nicht zu zeigen und tu so als ob alles ok ist. Treffe mich soweit es geht mit freunden (nicht so einfach mit baby) lass mich auch nicht gehen oder so. Von der Schwangerschaft ist tatsãchlich nichts mehr zu sehen und ich fühle mich gut bis auf siese Sache. Ich liebe ihn noch sehr und weis nicht was ich tun soll. Kontaktsperre? Wie denn mit kind und gemeinsamer Wohnung…ich bin echt total ratlos, bitte könnt ihr mir einen tipp geben irgendwas. Ich möchte ihn so sehr zurück und sehe das auch bei ihm noch irgendetwas vorhanden ist…
    Liebe Grüße

  17. Andreas sagt:

    Liebes Team,

    Wie lange sollte so eine Kontaktsperre sein? Wenn der Ex-Partner sich nicht melden sollte.

    Ich hatte vor, falls sie sich bis dahin nicht gemeldet hat, ihr einen Brief nach 6 – 8 Wochen zu schreiben und nach einem Treffen zu fragen.

    Ist das eine gute oder schlechte Idee?

    Danke im Voraus

    • Hans sagt:

      Keine gute Idee einen Brief zu schreiben. Rufe unverbindlich an. Erkundige Dich ganz ohne Hintergedanken wie es so geht. Ob man sich mal auf einen Cafe treffen will. Schau nicht zu lange in die Augen. Zeige , das Du ein eigenes Leben gefunden hast. Verabschiede Dich zuerst! Bleibe unverbindlich. Sag so etwas wie: Telefonierern wir uns mal wieder, für ein nächstes Treffen.

  18. priscilla sagt:

    Liebes Beraterteam,

    vor etwa 2 Monaten hat sich mein Ex-Freund von mir getrennt, und dies nach 5 Jahren Beziehung, da ich oftmals zu eifersüchtig war und ein Streit eskaliert war, bei dem es um Fotos ging, auf denen er sehr vertraut mit seinen Arbeitskolleginnen abgelichtet war. Dieser Streit war für ihn der Auslöser, unsere Beziehung zu beenden.

    Ich muss dazu sagen, dass unsere Beziehung alles in allem eine sehr glückliche war, gebe jedoch zu, dass ich meine Eifersucht oft nicht unter Kontrolle hatte und es ihm des öfteren nicht grade leicht gemacht habe. Dennoch haben wir immer an uns geglaubt, bis der eine Streit eskalierte. Es habe in ihm einen Schalter umgelegt, etwas zu ändern. Ich hatte meinen Fehler auf der Stelle eingesehen, habe oft versucht ihn zu kontaktieren, doch er hat nie darauf reagiert. Mir wurde klar, dass ich professionelle Hilfe brauche, und habe mit einem Therapeuten an meiner Eifersucht gearbeitet. Nach etwa einem Monat nach der Trennung habe ich ihm dies mitgeteilt, und leider auch den Fehler gemacht, ihn auf der Grundlage meiner Therapie anzubetteln, mir eine weitere Chance zu geben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich ihn damit enorm abgeschreckt habe, und er meinte, dass er die Zeit für sich bräuchte, um mit allem abzuschließen und sich bewusst zu machen, was er will.

    Somit hatten wir fast einen weiteren Monat keinen Kontakt zueinander. In dieser Zeit habe ich viel für mich getan, ich war mit Freunden weg, habe mich in einem Fitnessstudio angemeldet und selbstverständlich viel an mir und meiner Eifersucht gearbeitet. Irgendwann hat er sich dann gemeldet, da es ihm schlecht ginge, auf Grund einer körperlichen Verletzung am Knie und Problemen mit seinem Vater, da diese gemeinsam arbeiten, und weil ihm auch die Trennung zusetzte. Er hatte sich meinen Rat eingeholt und wir haben vereinbart, dass wir mal zusammen ins Kino gehen könnten, da wir uns so gut verstehen.

    Inzwischen waren wir innerhalb von ca. 2 Wochen 2 mal gemeinsam im Kino, und einmal hat er mich zu Hause besucht. Wir sind uns jedoch nie nahe gekommen, da ich es respektiere, dass er die Freundschaft momentan bevorzugt. Wir haben oft über uns gesprochen, und er betont immer wieder, dass ich mir keine Hoffnungen machen soll, er hätte einfach kein Verlangen nach mir, aber dass ihm eine Freundschaft zu mir enorm wichtig wäre. Auf den Fehler, ihn zu bitten mir eine neue Chance zu geben, hat er mit großer Ablehnung reagiert, ich solle akzeptieren, dass er mir keine weitere Chance geben möchte, und er auch nicht aus Mitleid agieren will.

    Ich für mich kann jedoch momentan keine Freundschaft akzeptieren. Ich liebe ihn immer noch über alles, und weiß nicht, wie ich es anstellen soll, ihn davon zu überzeugen dass ich mich geändert habe, dass es besser werden wird, und ihn zu seinen Gefühlen zurück zu bringen. Er hat mir schon gesagt, dass er an der Trennung noch zu knabbern hätte, aber leider merke ich davon nichts.. Er scheint mit der Freundschaft absolut zufrieden zu sein. Ich weiß, dass eine Freundschaft momentan eine schlechte Idee ist, da ich ihn zurückgewinnen möchte. Ich möchte ihn aber auch nicht verlieren! Wir hatten sogar eine gemeinsame Zukunft geplant..

    Was soll ich bloß tun?!
    Ich bin für jede Hilfe dankbar.

  19. artimis sagt:

    ich brauche dringend eure hilfe. mein verlobter hat sich von jetzt auf gleich komplett von mir zurück gezogen und ich verstehe nicht warum. wir hatten eine tolle beziehung und haben uns blind verstanden. er musste dann ca 3 monate auf einen auslandseinsatz. den antrag hat er ein monat vor der abreise gemacht. er war dann weg aber wir hatten so gut wie jeden tag kontakt. er hat immer gesagt wie sehr er mich liebt und es kaum abwarten kann heim zu kommen. er ist wieder gekommen und alles war wie immer. wir haben uns übers zusammen ziehen, die heirat und kinder unterhalten. ich muss dazu sagen, dass wir ca 500 km entfernt von einander wohnen und dennoch haben wir uns so oft es ging gesehen und falls wir uns nicht sehen konnten stunden lang telefoniert. als er dann sonntags wieder zurück auf seinen stützpunkt gefahren ist war wie immer. auch die darauf folgenden tage, bis donnerstag mittags. da hat er nur geschrieben das er freitags doch arbeiten muss und das war es dann, es kam nix mehr. ich habe mir wahnsinnige sorgen gemacht und ihn angerufen und geschrieben. auch darauf keine reaktion bis auf freitag nachmittag. da kam nur eine kurze sms das es ihm gut geht er aber für eine weile alleine sein möchte. seit dem habe ich nichts mehr von ihm gehört. auf whatsapp hat er mich geblockt und ich habe durch freunde gehört das er auch sein profilbild geändert hat, es war immer ein von uns beiden. ich habe den fehler gemacht und ihm geschrieben und auch angerufen aber hat auf nichts reagiert. allerdings habe ich danach in ruhe gelassen, das ist jetzt eine woche her aber er meldet sich einfach nicht. ich bin völlig am ende und weiß nicht mehr was ich machen soll. seht ihr noch eine chance das er sich meldet oder hat er einfach auf diesem wege schluss gemacht? ich will ihn nicht verlieren, er ist meine große liebe…bitte helft mir

    • artimis sagt:

      ich werde wahnsinnig, ich habe so viele fragezeichen im kopf…

    • Chrisi sagt:

      Hallo ihr Lieben,

      auch ich gehöre zu den Unglückseeligen, die nach zwei Jahren glücklicher Beziehung von einer Sekunde auf die nächste vor einem Scherbenhaufen stehen.

      In den zwei Jahren unserer Beziehung viel nie ein böses Wort, wir haben uns gegenseitig genügend Freiraum für Hobbys (beide sehr sportlich) und Freunde gelassen. Waren beide gemeinsam gerne am reisen, am Wochenende haben wir dann eigentlich immer etwas unternommen, von Wanderungen, bis hin zu Sportevents oder Museumsbesuchen, es kehrte nie ein Alltag oder ähnliches ein, auch sind wir nie aufeinander gesessen.
      Gemütlich ging bei uns aber auch, haben dann zusammen gekocht oder gebacken, es war einfach alles so, wie es sein sollte.

      Kontakt war bis zum Tag X ein liebevoller, es wurde regelmäßig nach dem anderen gefragt, ohne aufdringlich zu sein…Es wurden *Gute Nachtmails* verschickt und an Silvester sprachen wir noch über die Planung an Silvester (weniger Essen) im kommenden Jahr.

      Selbst einen Tag bevor er Schluss gemacht hat, erkundigte er sich nach mir, wir gingen Abends noch ins Kino…

      Ich weiß einfach nicht, was das ganze soll? Man kann sich doch nicht von einem auf den anderen Tag entlieben?

      Ich habe einen vierjährigen Sohn in die Beziehung gebracht, welcher gut von ihn aufgenommen wurde. Alle zwei Wochen ist mein Sohn bei seinem Vater, was für uns somit trotz Kind, Freiraum bedeutet und ich kann auch im Bedarfsfall jederzeit auf meine Eltern zurück greifen, somit waren spontane Unternehmungen und auch unsere Kind-freien Urlaube kein Problem..

      Ich weiß nicht, warum man eine bis vor kurzem toll laufende Beziehung so einfach über den Haufen schmeißt, ohne Probleme zu haben.

      ich habe nie das Thema Zusammenzug erwähnt, was für ihn Gedanklich wohl nach zwei Jahren ein Thema gewesen wäre, er sich aber nicht vorstellen konnte, weil er Angst hatte es nicht zu schaffen.

      Kann es sein, dass er Momentan einfach nur die Komplettpanik vor einer größeren Verantwortung schiebt?
      Auch ich bin nicht der Freund von einem “zwangsmäßigen” Zusammenzug, finde es sogar gut so wie es ist aktuell. Die KS halte ich seit der 1. Stunde durch, am Montag hatten wir uns jedoch im Fitness getroffen. Er kam auf mich zu und meinte u.a. auch, dass wenn ich ein Gespräch wollte mit ihm, diese Woche gerne noch etwas trinken gehen könnte, um zu sprechen. Aber warum sollte ich wollen? Das muss er doch wollen, schließlich hat er Schluss gemacht.

      Ich blicke das ganze nicht und bin einfach nur am Ende.

  20. jule sagt:

    Ich bräuchte mal eure Hilfe Ich denke Ihr seit erfahrener als ich.
    Mein Freund hat sich vor einer Woche von mir getrennt nachdem Wir uns mal wieder ordentlich gestritten hatten.
    Habe ihn Erst gar nicht für voll genommen da wir uns Schon öfter für 2,3 Tage getrennt Habe Was Aber eig nie ernst gemeint war sonder eher nur aus Verzweiflung. Aber als ich nach zwei Tagen merkte Das von ihm nichts mehr kam gäbe Ich ihm geschrieben und Er schrieb Das Er Kein bock mehr hat Und fertig Mit Mir sei. Da Wir eine gemeinsame Tochter zusammen haben kam Er auch einmal vorbei un sie zu sehen Und Ich Habe ihn nochmal drauf angesprochen ob Er uns nicht nochmal eine chance geben könnte Und Ich würde mich Ja ändern er meinte wieder Nein Aber als Ich fragte ob es endgültig sei bekam Ich keine Antwort Habe ihn auch drauf angesprochen ob es stimmt das Er mich nicht mehr liebt Das hat Er am Tag der Trennung wohl Zu seiner Mutter gesagt Und seine Antwort war “das hat gar keiner gesagt” obwohl Er Ja wusste das seine Mutter es mir erzählte.
    Ich habe mir den Auch diese ganzen Reports durchgelesen Und eigentlich nur Das selbe gelesen wie Das alles Was mir Meine (ex)schwiegermutter erzählt hat. Sie sei sich wohl sicher Das Er wieder ankommt.
    Mein ex hat vor drei Monaten seine Ausbildung an der Nordsee abgebrochen da Er nur ein oder alle zwei Monate zu uns Kommen. Und Er hatte Angst mich zu verlieren da Er weis Das Ich so eher die jenige bin die ihren Freund zwar nicht jeden Tag sehen Will Aber Schon regelmäßig.
    Ich gehe von aus Das Er es jetzt anfing Zu bereuen da Wir uns Ja Auch zum schluss sehr Viel gestritten haben.
    Ich Habe das Gefühl das Er Schon bald wieder ankommen wird bin mir Aber auch nicht so sicher deswegen würde Ich gerne von anderen Wissen wollen Was sie denken..
    Danke Schon mal im Voraus :)

  21. janine sagt:

    Mein freund hat mich auch vor 2 wochen verlassen mit der Begründung das er nicht mehr glücklich mit mir sei ..
    Ich weiß nicht was ich machen soll .
    Ich will ihn auf jeden fall wieder haben aber er ist davon überzeugt das er es nicht mehr will.
    Er sagt auch das er nicht weiß ob er mich noch liebt.
    Ich hoffe ihr könnt mir paar tipps geben ihn wieder zu gewinnen.

  22. janine sagt:

    Mein freund hat mich auch vor 2 wochen verlassen mit der Begründung das er nicht mehr glücklich mit mir sei ..Ich weiß nicht was ich machen soll .Ich will ihn auf jeden fall wieder haben aber er ist davon überzeugt das er es nicht mehr will.Er sagt auch das er nicht weiß ob er mich noch liebt.Ich hoffe ihr könnt mir paar tipps geben ihn wieder zu gewinnen.

  23. Anita sagt:

    Liebes Beratungsteam,
    mein Freund sagte vor zwei Wochen, dass er nicht glaubt das die Gefühle für die Zukunft reichen und eine Pause bräuchte. Gestern also zwei Wochen später bin ich zu ihm gefahren um nachzufragen ob er sich inzwischen klarer ist er meinte er wäre immer noch der Meinung, dass die Gefühle nicht für ein Leben lang ausreichen… Vielleicht könnte man es irgendwann nochmal versuchen meinte er zurzeit nicht. So und was soll ich nun machen? Bin wirklich total verzweifelt :-( möchte ihn wirklich nicht verlieren…

  24. Max123 sagt:

    Hallo zusammen,

    ich bin sehr verzweifelt was mich angeht!
    Ich war seit über 11 Jahren mit meiner Frau zusammen und seit fast 3 Jahren Verheiratet.
    Wir haben 2 süße Kinder 2 und 7 Jahre die ich über alles Liebe!
    Seit 3 Monaten geh ich nun durch die Hölle! Es hat an einem Tag ereignet an dem ich durch Whatsapp festgestellt habe, dass sie mit einem Kollegen die ganze Zeit On ist auch nachts!

    Ich habe sie an diesem Tag zu rede gestellt und sie verbal beleidigt!
    Aus diesem Anlass hat sie dann nach 2 Tagen mit mir geredet und gesagt, dass sie nichts mit dem Kollengen habe!
    Da ich aber sehr sehr Eifersüchtig bin, weil sie mich schon mal vor ca. 8 Jahren betrogen hatte und ich dies jahre später rausgefunden habe, habe ich ihr verziehen. Dies was war verzeihe ich dir sagte ich zu ihr.
    Aber vergessen kann man so etwas einfach nicht.
    Sie hat mir so viele Dinge an den Kopf geworfen die ich angeblich nicht richtig oder gar nicht gemacht habe.
    Den habe ich zum Teil auch zugestimmt aber nicht alles was sie sagte stimmte auch.

    Sie hat sich schon seit längerer Zeit gedanken über eine Trennung gemacht wie es wohl weiter gehen soll!
    Sie musste sich entscheiden zwischen “PECH” (Dass sie glücklich ist) und “Cholera” (Dass ich glücklich und die Kinder glücklich sind)!

    Deswegen habe ich einen Termin bei einer Paarberatung (Caritas) gemacht.
    In dieser Zeit war es die Holle auf Erden für mich, da ich nur noch der “AVD” war.
    Ich habe mich geändert und dies was sie mir an den Kopf geworfen hatte auch zu 60% geändert.

    Zuvor haben wir uns für eine räumliche Trennung entschieden, nachdem ich dann kurzerhand die Wohnung verlassen habe.

    Der Termin fand während ich von meine Frau getrennt war gemeinsam statt und es war eingentlich ganz gut!

    Sie sagte dann zu mir nach diesem Termin, dass sie nochmal eine Chance geben möchte und ich nach 2 Wochen zurück kommen sollte!
    Ich habe mich natürlich über diese Nachricht gefreut und habe zu diesem wieder zusammenkommen zugestimmt.
    Die ging genau 3 Tage gut danach ist es eskaliert und sie meinte: sie will nicht von mir angefasst werden, sie will nicht geküsst werden und sie will gar nichts von mir!!!!!!

    Da ist dann wieder eine Welt für mich zusammengebrochen!!!!

    Danach habe ich dann das Haus wieder verlassen und meine Sachen gepackt!

    Nach dem 2 Termin bei der Paarberatung sagte sie zur Beraterin sie möchte keine Paarberatung mehr sondern nur noch eine Elternberatung, dass wir einfach miteinander kommunizieren können!

    Nun ist es so, dass ich die Kinder 3 Tage habe Dienstags Donnerstags und Samstag oder Sonntag!
    Da ich aktuell noch keine Wohnung habe, da mir das Geld nicht ausreicht und ich gerade noch auf der Suche nach einem Nebenjob damit ich mir eine Wohnung leisten kann!

    Ich kann einfach keine Kontaktsperre durchführen, da es doch noch so viele Dinge zu klären sind!

    Was soll ich nun tun??

    Ich vermisse meine Kinder jeden Tag an dem ich sie nicht sehe!!
    Ich vermisse auch noch meine noch Frau da ich sie immer noch liebe!!!!!

    Sie hat auch schon Unterhaltsforderungen von mir erhalten.

    Zudem haben wir noch einen gemeinsamen Urlaub bezahlt bei dem ich eigentlich gerne Mitfahren möchte!

    Was ist denn eure Meinung dazu???

    Ich bin aktuell in psychologischer Betreuung da ich diese Situation einfach nicht mit mir selber verarbeiten kann!

    Morgen ist ein neuer Termin bei der Beratungstelle zu dem ich warscheinlich hingehen werde.

    1. wie soll ich denn eine Kontaktsperre durchführen??
    2. Was geschieht mit meinen Kindern???
    3. Was soll ich mit dem Urlaub machen????
    4. Beratungsstelle noch sinnvoll???
    5. ICH MÖCHTE MEINE FAMILIE ZURÜCK!

    Vielen Dank für eure HILFE!!!

    Mit besten Grüßen

    • Hans sagt:

      Hallo Max123

      1. die Kontaktsperre ist in Deinem Fall nicht so einfach zu machen. Wegen der Kinder.
      Ich würde einen distanzierten Umgang mit ihr pflegen. Sprich Dich abgrenzen. So tu als hättest du ein eigenes Leben unabhängig der Kinder und der Frau. Daran musst Du sowieso arbeiten.

      2.Mit Deinen Kindern geschieht gar nichts. die sollten möglichst wenig vom “TamTam” mit bekommen. Die leiden nur darunter. Zeig Ihnen dass Du für sie immer da bist. Das sie sich auf Dich immer verlassen können. Das imponiert auch Deiner Freundin/Frau.

      3. Vergiss den Urlaub mit ihr. das ist kontraproduktiv. Ih rmüsst erst Klarheit schaffen.

      4. Die Kinder hast Du ja! Schau dass Du einen Nebenjob findest, damit Du die Wohnung bezahlen kannst.
      Die Kinder sind ja oft bei Dir. Der Frau würde ich Zeit geben. Konzentrier Dich auf die Kinder. Die sind in Deinem Fall wichtiger!

  25. Victoria sagt:

    Ich benötige dringend hilfe !!
    Also das alles begann letzte woche Donnerstag. Mein freund für nach Amsterdam. Am mittchwoch haben wir noch miteinander geschlafen und er sagte mir er liebt mich sehr. Am Samstag kam er dann zurück und meinte nach einem kurzen streit ( er hat mich mit einer prostituierten verglichen und das gefiehl mir nicht ) er müsse über unsere beziehung nachdenken. Am sonntag wllte er dann schluss machen aber ich habe ihn angefleht uns eine 2. chance zu geben und er wollte drüber nachdenken.Wir sind erst seit 5 Monaten zusammen. Am montag meinte er dann das wir die vergangenheit vergessen sollten und nochmal von vorne anfangen sollten da auch er fehler gemacht hat. dann hab ich mich nicht allzu oft gemeldet da er diese woche eine kleine pause wollte und wir uns nicht sehen solten. ich habe aber gemerkt das mit ihm was nicht stimmt da er auf einmal so kalt und abweisend war. da hab ich ihn angerufen und er meinte er würde immer noch über diese beziehung nachdenken und ob das was wird und das er das mit dem neuanfan nur gesagt hätte weil ich ihn dazu überredet hätte ( war aber auch ziemlich genervt von mir und zusätzlich betrunken/ angetrunken )
    WAS SOLL ICH JETZT TUN?? Ihn für diese woche nicht mehr kontaktieren bis er meine nähe sucht oder …. HILFE!!!

    • Anna sagt:

      Hallo Victoria,

      ich las hier die Kommentare und konnte deine Geschichte nicht überlesen, sie ging mir sehr ans Herz.

      Ich glaube (dies ist nur MEINE Meinung, muss aber nicht unbedingt wahr sein!), dass er in Amsterdam mit einer Prostituiereten geschlafen hat. Ich war selbst vor Kurzem dort und ich fand es unglaublich, dass sie einfach an jeder Ecke stehen, die Touristen fast nackt anlocken und teilweise schon für 50€ zu haben sind ( viele von denen sind auch sehr attraktiv!) . Dein Freund wird sich sicher das Rot-Licht-Viertel angeschaut haben, dies gehört ja zu einem der wichtigsten Sightseeing-points. Und vllt. ist er doch schwach geworden und sich eine gekauft. Dies würde nämlich erklären, warum er dich später mit einer Prostituierten verglichen hat. Das ist vermutlich auch der Auslöse, warum er aufeinmal so kalt und abwesend zu dir wurde und dann noch erwähnte, dass er auch Fehler begangen hätte. Er hat eindeutig ein schlechtes Gewissen.

      Dies alleine ist aber nicht ganz der Grund warum er sich entschieden hat von dir zu trennen – es muss ihm in der Zwischenzeit etwas eingefallen, was er an eurer Beziehung vermisst – was es ist, kann ich nich beurteilen, das weiß nur er.

      Ich weiß nicht, inwieweit ihr noch im Kontakt steht und ob ihr wieder zusammen gekommen seid. Falls er doch zu dir zurückgekommen ist, wäre auf jeden Fall gut, ihn darauf anzusprechen, was ihm genau an der Beziehung gefehlt hat. Und ganz wichtig zum Schluss: vllt. irre ich mich auch, also bitte ihn jetzt nicht stürmisch mit schweren Vorwürfen beschuldigen!

      Ich wünsche dir viel Glück! Und behalte auf jeden Fall deine Würde! Du bist es wert!

      Liebe Grüße,

      Anna

  26. Victoria sagt:

    Oh und er meinte er würde mich aufeinmal nicht mehr lieben. Aber von heute auf morgen ???

  27. katrin sagt:

    vorgestern hat mein freund via telefon mit mir schluss gemacht. die beziehung ist erst ein halbes jahr alt.
    wir haben die gleichen vorstellungen bezüglich einer beziehung und haben viele gemeinsamkeiten und möchten auch getrennt leben. ich stecke derzeit in einer scheidungskrise und habe noch keine eigene wohnung.
    zudem haben wir beide die gleiche schwere psychische erkrankung aber auch darüber können wir gut reden.
    die chemie stimmt eigentlich auch hervorragend. und trotzdem krachen wir bei einigen tagen zusammensein immer wieder aneinander. er wollte schon vor ein paar wochen schluss machen. mit dem grund dass er meine probleme zu seinen mache und es nicht packen kann. nun bietet er mir statt beziehung eine freundschaft an und ich verstehe überhaupt nichts mehr.
    er will ja eigentlich dass ich alle probleme aus der beziehung heraushalten soll und wir nur gemeinsam unternehmungen machen und dabei unbelastet sind. was ist dann freundschaft???
    ich bin künstlerin und habe meine bilder in seinem atelier ausgestellt. am montag möchte ich sie abholen und er bietet mir an, dass ich sie lassen könne und er würde sie für mich verkaufen. ehrlich – ich fühle mich verarscht.!!! er redet mit mir plötzlich so unnahbar wie mit dem nachbarn von nebenan. dabei war das eine sehr gefühlsmäßig intensive beziehung und auch sonst hat alles gut funktioniert.
    alles in allem, ich bin sehr verzweifelt und weine wochenlang, sogar in der u-bahn oder im sportstudio.
    allerdings spielt meine erkrankung auch eine rolle bei meiner verfassung.

    den abholmontag werde ich nur mit beruhigungstabletten überstehen können. versteht vielleicht irgentjemand was in diesem gehirn dieses mannes vorgeht.? ich wäre glücklich über jede keine idee.

  28. Nadine sagt:

    Hallo,

    ich brauche bitte auch kurze Hilfe!!!!

    Mein Ex und ich sind seit ca. 2 Wochn getrennt, wir haben eine gemeinsame Wohnung und ich bin nun am ausziehen (bin aber seit 2 Wochen so gut wie nie daheim) und jetzt bin ich nie da, schlafe zurzeit bei einer Freundin und da werde ich auch vorrübergehend hinziehen …

    Nun ist es so, dass er sich so ca. jeden zweiten Tag bei mir meldet und mich fragt wie es mir geht und ob er mir irgendwie helfen kann und ich bin immer sehr gut drauf wenn er anruft und sage immer nein ich brauch nichts und es geht mir gut :-)

    jetzt meine Frage: soll ich eigentlich überhaupt noch bei ihm abheben oder ihm auf sms antworten? es heißt ja kontaktsperre … nur ist es wirklich ausschließlich so dass er sich meldet und es ist halt auch noch so, dass ich noch viele sachen in der Wohnung habe, die aber jetzt mit der zeit immer weniger werden…

    Bitte um kurzen Ratschlag!

    Vielen Dank!

  29. Melina sagt:

    Hallo ihr lieben,

    mein Freund hat sich vorgestern nach 1 Jahr und 3 Monaten getrennt. Es ist nichts gravierendes passiert, es war eine Streitigkeit, die in unserer Beziehung normalerweise keine große ”Welle” auslösen würde. Wir haben eine weile diskutiert bis er sich schließlich entschied sich zu trennen. Das machte mir schwer zu schaffen ich weine nur noch. Habe den Fehler gemacht ihm hinterherzuheulen. Nachdem er dann gestern direkt seine Sachen holte, hatten wir ab dem er gegangen war keinen einzigen Kontakt mehr. Unsere Beziehung war sehr glücklich auch wenn es im Gegensatz zu anderen Beziehungen von euch nicht lange ist das 1 Jahr und die 3 Monate. Trotzdem geht es mir sehr schlecht und ich bin stark davon überzeugt, dass wir noch eine Chance haben und dass er sich vielleicht nicht im klaren war was er tut. Erst recht nachdem ich mir euer Kostenloses Ebook gelesen habe, bin ich motiviert, die Kontaksperre weiterhin beizubehalten. Meine Frage ist jetzt, was wenn er sich nicht meldet und vielleicht wie ich darauf wartet, kontaktiert zu werden, wenn seine Entscheidung sich zu trennen ein Fehler war und er nicht weiss, wie ich , was er tun soll. Sollte ich ihn dann nach einigen Wochen kontaktieren? oder gar nicht…was wenn diese 3 Monate hinüber sind und er sich nicht gemeldet hat. Ich will nicht das es dann gar keine Möglichkeit gibt, wieder eine Beziehung zu führen.

    vielen Dank schonmal im Voraus :))

  30. carmen sagt:

    Hallo,
    Ich war nur ein halbes jahr mit meinem freund zusammen, aber dieses halbe Jahr war sehr intensiv. Ich muss noch dazu sagen, dass er Depressionen hat und es gegen ende immer schlimmer wurde. Am Anfang war noch alles ok, wir haben viel unternommen und er war sehr aufmerksam und romantisch. Leider wurde es dann sehr aufreibend für mich, da mich seine schlechte Laune mit runter gezogen hat. Wenn der Mensch den man liebt so gut wie nie glücklich ist fängt man an an sich zu zweifeln. Ich habe versucht ihn so viel wie möglich abzunehmen und ihn alles recht zu machen um ihn endlich wieder glücklich zu sehen, aber meine Bemühungen haben wohl alles nur schlimmer gemacht. Die Trennung war sehr hart. Er hat viel geweint und gesagt er möchte mich nicht verlieren, aber er könne mir so ein leben nicht zumuten. Wir haben uns eine Woche später nochmal auf einen Kaffee getroffen da ich noch Bücher aus der Uni bei ihn hatte die ich zurück bringen musste. Da ich hier sehr viel gelesen habe wusste ich es ist wichtig selbstbewusst aufzutreten und nicht zu betteln oder gar zu weinen. So habe ich es auch gemacht. allerdings war er völlig fertig. Er sagte er habe seit der Trennung nicht mehr wirklich geschlafen und jeden abend getrunken. Ich mache mir so große Sorgen da er sich vor 5 Jahren wegen der Depression bereits umbringen wollte. Im Moment habe ich nur das Gefühl ihn zurück zu wollen obwohl ich denke das es aufgrund seiner Krankheit wirklich schwer sein könnte die Beziehung auf Dauer zu halten. Hat jemand Erfahrung mit starken Depressionen und könnte mir tippst geben?

  31. Hans sagt:

    Nach 15 Jahren hat sie mich verlassen. Eigentlich war das ganze Zusammensein in diesen Jahren eine Off-On Beziehung. Wir haben ein Kind zusammen. 15 jährig hat gerade eine Lehre begonnen. Ich habe sie immer begehrt. Ich wollte nur sie. Liebe? Sie war problematisch, Ich auch. Es gab viel Streit. Wir machten ein Jahr Familientherapie. Waren zusammen und wieder getrennt. Sie hatte in der Zeit einmal einen Freund und ich hatte eine Freundin. Das dauerte etwa zwei Jahre. Wobei wir uns immer wieder sahen und auch intim waren. Die Beziehungen gingen beinahe gleichzeitig zu Bruch. Wir kamen wieder zusammen und trennten uns wieder.
    Sie ist mir sehr vertraut, wie eine Schwester, wie der beste Freund und gleichzeitig begehre ich sie wie zur ersten Stunde und wie ich noch nie Jemanden begehrte. Sie will mich jetzt nur noch als Freund. Als Bruder. Sie entwickelte sich, ich blieb irgendwie stehen. Ich glaube ich bin ihr wichtig, aber so scheint es nur noch als Bruder und Kumpel.
    Ich konnte damit nicht Leben und machte einen KS. Ja und jetzt vermisse ich sie unendlich. Ich sollte sie loslassen. Schaffe es nicht. Meine Gedanken drehen sich ständig um sie. Ich brauche sie. Habe sie immer gebraucht. Muss sie loslassen. Nur nach so vielen Trennungen und wieder zusammen kommen, dringt eine wirkliche Trennung bei mir einfach nicht richtig durch. Aber ich fühle es ist etwas anders. Aber auch irgendwie nicht. Sie war schon immer so. Ich bin anders. Habe mich in sie verliebt. Was soll ich tun?

  32. Anni sagt:

    Hallo liebes Berater Team . Seid 3 Wochen bin ich getrennt von meinem Freund . Er hat Schluss gemacht , weil er sich nicht mehr geliebt gefühlt hat wir uns ne Woche nur angezickt haben . Dann wegen seiner Selbständigkeit und Arbeit . Er meinte er braucht 2-3 Tage Ruhe für sich . Ich natürlich wie ne blöde genervt . Ich ging zu meinen Eltern . Wir haben einen gemeinsamen Sohn . Er wollte uns sehen . Als er kam
    War ich überglücklich aber i.wie ach traurig . Kein Kuss nur ein hallo und ein kleines Lächeln . Wie redeten und redeten . Er meint es sei zu spät . Ich hab zu ihm gesagt ,, komm wir schaffen das .’ Man kann nicht gleich weil es mal bremslich wird alles hinwerfen . Ich habe ihn angeboten essen zu gehen . Er hat zu gestimmt . Nächsten Tag schrieb er mir , das er lieber spazieren gehen möchte . Ich hab mir i.wie schon gedacht das er Schluss machen wird . Wir redeten über unseren Tag und die Arbeit und lachten . Auf einmal sagte er mir das er keine Beziehung mehr will . Ich dachte mein Herz blieb stehen . Ich so liebtst du mich noch ( die Tage davor sagte er ja ) es kam
    Nur ,,ich mag dich echt gerne tut mir leid ,, ich habe so geweint . Vorher meinte er zu jedem
    Das wir einen Neuanfang starten werden , aber das er erstmal Kraft tanken muss .
    Natürlich habe ich ihn angerufen und vollgeheult . Das ich ihn liebe und alles . Ich habe gemerkt das er genervt war . Ich legte auf . Eine Woche später kam
    Er um
    Unseren kleinen zu sehen wir redeten ganz normal . Wir schauten uns in die Augen und ich spürte das da doch i.was noch sein muss . Ich hatte ihn nicht mehr großartig geschrieben . Nur das nötigste wegen dem
    Lütten . Letzten Sonntag kam
    Er wegen dem lütten . Wir umarmten uns als er abends wieder kamen , brachte er ihn ins Bett als er runter kam , kullerten ihm die Tränen . Er hat mich nicht umarmt er ist ganz schnell weg . Habe mir natürlich Hoffnungen gemacht . Gestern bin ich in unsere gemeinsame Wohnung wo noch meine ganzen Sachen sind . Ich ging rein und dachte mich trittn Pferd Frauen Klamotten in Beuteln . (Nicht meine ) ich hatte eher gedacht das unsere gemeinsamen Bilder weg sind . (Alles noch da ) ich bin sofort raus aus der Wohnung . Ich hatte so geweint . Wieso hat er jetzt ne neue . Er ist Ansich garnicht der Typ . Weil er sowas schon mal durch gemacht hatte . Ich rief ihn an und fragte ob es sein ernst sei. Er war bis jetzt immer ehrlich zu mir . Ich zu ihm
    Frauenklamotten in unserer Wohnung . Er so , Anni lass mich mal bitte ausreden . Es hat sich eine Arbeitskollegin von ihrem Freund getrennt (kenne die beiden ) und sie wollte ihre Wäsche waschen . Ich legte auf uns hatte ein schlechtes Gewissen weil ich Ansich weiß das er ehrlich ist . Ich machte ihm
    Vorwürfe ohne Ende . Jetzt bereu ich das ich überreagiert habe . Er ist schon seid 10 Jahren mit ihr befreundet . Ob da was gelaufen ist weiß ich nicht . Er meint nein ich habe mich bei ihn entschuldigt .. Ich kenne ihn seid 6 Jahren und schon am ersten Tag wollte ich was von ihm . Ich möchte ihn so gerne zurück , weil er so liebevoll ist und ich wusste das ich endlich den richtigen hatte . Was soll ich tun ;( ich will ihn zurück ,will mit ihm
    Alt werden .

  33. tanni sagt:

    Hi
    Mein freund und ich waren fast 2 einhalb Jahre zusammen bevor er schluss gemacht hat. Es ist jetzt 1 Monat her. Er sagte er fühle nicht mehr so wie früher und dass es sich nich lohnen würde für mich zu kämpfen doch ich würde ihn gerne zurück haben wollen. Seit der Trennung hat er wieder angefangen zu rauchen und redet immer übers saufen. Ich weiß nicht was ich machen soll oder wie ich ihn zurück bekommen kann. Ich liebe ihn doch. Vielen Dank

  34. Julia sagt:

    Hallo,
    Mein Freund und ich waren knapp 10jahre zusammen. Vorher Weihnachten hat er mich verlässt weil er mich lange nicht mehr geliebt hat. Da kann ihm nicht zwungen und akzeptiert ihm. Weihnachten und Silvester war ich bei meine Familie. (Familie wohnt im Norddeutschland und ich im Süddeutschland) Also 2,5 Wochen habe von ihm abstand gemacht. Er hat sich trotzdem bei mir gemeldet und nette Fotos geschickt. Seit Woche bin ich zurück heim gefahren. Nächste Tag habe mit ihm wieder zu gesehen, es war normal und ruhig ohne Stress. Ich möchte ihm zurückgewinnen, weil ihm meine Lebenteil ist und er mir viel bedeutet ist. Liebe ihm doch. Wir wohnen aber im Moment noch zusammen. Ich weiß es nicht weiter wie. Wie soll ich richtig tun? Liebe Grüße

  35. Nicole sagt:

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade sehr verzweifelt, da sich mein Partner vor 2 Tagen getrennt hat. Wir waren zwar “nur” 3 Monate ein Paar, aber das waren die für mich schönsten Wochen die ich je mit einem Mann verbringen durfte. Ich habe bisher nur schwierige Partnerschaften gehabt (Sucht, Gewalt und Ignoranz, keine Wertschätzung). Ich war über ein Jahr Single weil ich das für mich gebraucht habe um mich nach allem neu zu finden und war sehr glücklich und mit mir und im Reinen.
    Meinen neuen Partner habe ich über eine Jobbörse kennengelernt und schon unser erstes Date verlief über 12 Stunden wir hatten zuvor auch oft und lange telefoniert. Wir sind uns sehr ähnlich was den Blick nach vorn angeht, haben viele Gemeinsamkeiten, genießen es vor allem schöne und intensive Gespräche zu führen. Mein Partner hatte großen Nachholbedarf, denn er war 20 Jahre in einer Beziehung (Ehe) wo nicht geredet wurde die Frau total verschlossen war und er ist das ganze Gegenteil hat sich immer zurück genommen. Seine Frau hat ihn betrogen und er hat seine Zeit gebraucht damit klar zu kommen. Seine Trennung ist über ein Jahr her und in ein paar Tagen wird er geschieden. Er hat einen 12 jährigen Sohn der sehr unter der Trennung leidet und schwierig und sehr zurückgezogen ist.
    Ich wusste worauf ich mich einlasse, da mein Partner gleich mit offenen Karten gespielt hat und das war ok für mich. Ich bin 40 er 41. Ich habe keine Kinder und mich damit abgefunden auch keine zu bekommen, da fand ich den Gedanken mit ihm eine Familie zu bekommen sehr schön.
    Wir hatten wunderschöne Momente und eine tolle intensive Zeit. Er sprach auch von Zukunft und zusammen ziehen, ich sei was ernstes kein Lückenfüller, er wünsche sich eine gemeinsame Zukunft. Für mich klang das wunderbar, zum ersten mal ein Mann der das selbe möchte wie ich auch, viele Gemeinsamkeiten und auf einer Welle. ER hat mich wirklich überrascht und war sehr aufmerksam, ein toller Mann. So einen Menschen trifft man leider nicht oft im Leben und wenn man ihn hat möchte man ihn festhalten.
    Mein Partner steht sehr unter Stress, er möchte jedem gerecht werden, Zeit braucht er für sich aber vor allem für seinen Sohn. Er arbeitet nur Nachtschicht. Wir haben einen grundverschiedenen Rhythmus. Ich bin sehr aktiv und nutze die Wochenende für möglichst viel Aktivität. Er ist auch sehr sportlich macht dies aber unter der Woche und wünscht an den Wochenende seine Ruhe. Ich habe da nie Stress oder Druck gemacht und habe die Wochenende mit ihm auch in Ruhe genossen und unter der Woche meinen Sport gemacht. Wir sind dann öfters gemeinsam ins Fitness das war schön für uns beide. Bis kurz vor dem Schluss machen habe ich keine Bedenken seinerseits gespürt, es kam total überraschend.

    Er hat es damit beendet, dass er Zeit für sich braucht, für seinen Sohn und dachte er wäre schon so weit für etwas neues und hat nun gemerkt das dem, nicht so ist. Er sagte es habe nicht so gefunkt (wie auch wenn man nicht offen ist kann es ja nicht funken weil man sich nicht wirklich öffnet) er wolle mir nicht weh tun und besser es jetzt zu beenden als später wenn es noch mehr schmerzt.

    Die Zeit war für uns sehr intensiv und schön auch für ihn das sagte er immer und das ich richtig sei. Ich bin total verzweifelt möchte ihn zurück. ich lasse ihn aber in Ruhe habe den Kontakt eingestellt (zwar erst ein Tag) aber ich möchte ihm Zeit geben und warte denn er ist es mir wert.

    Jetzt meine Frage. Was meint ihr, habe ich eine Chance auf eine 2. Chance wenn er mehr zur Ruhe gekommen ist, nach der Scheidung, die in Kürze ja auch ist. Ist er gerade zu emotional um sich einzulassen? Was würdet ihr tun? Ich habe mir überlegt ein paar Wochen verstreichen zu lassen auch wenn das sehr schwer ist und dann neuen Kontakt zu ihm zu suchen. Wäre das eine Chance??

    Ich danke Euch für eure Hilfe.
    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Zum Anfang